Berichte

Kochwettbewerb in Mauerkirchen

Am Montag, den 11. Mai, fand in der Fachschule Mauerkirchen der Kochwettbewerb statt. Sophia Erbschwendtner, Lorenz Göschl und Anna Gruber nahmen daran Teil. Thema des Wettbewerbes war ein Gericht zu „Faschiertes“. Die drei mussten sich dazu ein passendes Menü ausdenken und dieses auch zubereiten. Sie gaben ihr Bestes und erreichten schließlich den 6. Rang!

 

Die LJ St. Pantaleon gratuliert den drei „Haubenköchen“! 😉

Maibaumaufstellen

  1. Mai 2015 – Obwohl wir immer brav waren und auch immer brav alles zomgegessen hatten, regnete es am 3. Mai wie aus Kübeln. Um 7 Uhr morgens trafen wir uns am Raika-Parkplatz, um die letzten Vorbereitungen zu treffen. Dort hatten wir bereits am Vortag ein Zelt aufgebaut, den Schankwagen, die Pilsbar, Tische und Bänke aufgestellt und die Küche hergerichtet.

Um 9 Uhr war es schließlich soweit – die Landjugend Tarsdorf kam mit unserem Baum. Nach monatelangem Vorbereiten, Anmalen und Aufpassen auf unseren Baum hatten die Tarsdorfer ihn vor einigen Tagen gestohlen.

 

… 5 Tage früher …

 

Am Dienstag, 28. Mai, ab 18 Uhr war Interessierten erlaubt, unseren Baum zu stehlen. Durch einen kleinen Hinweis am Tag vorher wussten wir, dass es einige Interessenten für unseren Baum gab. Wir trafen uns deshalb am 28. Mai um 17:30 Uhr beim Versteck unseres Baumes in Reith – aber wie wir überrascht und auch ein wenig geschockt feststellen mussten, war unsere Baum nicht mehr an dem Ort, an dem er seit Monaten gelegen hatte. Genau das war der auch Grund für eine Nacht- und Nebelaktion unserer Burschen gewesen. Zu fünft beförderten sie den Baum, nur beobachtet von ein paar sehr aufmerksamen Nachbarn, um 4 Uhr dienstagfrüh in sein neues Versteck. Nachdem alle Unklarheiten bei den Mitgliedern bereinigt wurden und alle über das neue Versteck Bescheid wussten, hörten wir auch schon einige Autos draußen vor dem Tor. Wild rüttelten unsere Gäste aus Tarsdorf ans Tor zum Stall, und als sie es endlich öffnen konnten, waren sie wie erstarrt von dem Anblick, der sich ihnen bot – 30 Pontigoner, aber kein Maibaum. Sie fanden aber schnell ihre Fassung wieder, ein paar suchten rund um den Stall, ob wir nicht dort wo den Baum versteckt hatten. Nach ein paar Bierchen und ein paar Gesprächen, in denen sie versuchten, uns das Versteck des Baumes zu entlocken, schwärmten sie Auto für Auto wieder aus durch ganz Pontigo. Auch wir machten uns nach und nach auf den Weg zum wahren Versteck, welches sich in Mühlach bei Familie Rusch im alten Stall befand. Dort besetzten wir unseren Baum und warteten mit Wasser(Farb)Bomben und Wasserschläuchen auf die Tarsdorfer, bis sie das Versteck entdeckten. Wir begrüßten sie mit kühlem Wasser und hielten sie so lange wie möglich vom Baum fern. Wir kämpften und wehrten mit vollem Einsatz und voller Energie, aber wir konnten die Tarsdorfer schließlich nicht davon abhalten, unseren Baum zu stehlen.

 

… wieder 5 Tage später …

 

Nachdem die Tarsdorfer unseren Baum wieder in seine Heimat zurück gebracht hatten, bereiteten sie ihn zum Aufstellen vor, die Kränze und der Gipfel wurden befestigt. Währenddessen trafen schon die ersten Gäste bewaffnet mit Regenschirmen und Regenjacken ein, die sich von dem schlechten Wetter nicht von unserem Fest abhalten ließen. Langsam füllte sich das Zelt, die Musikkapelle begann zu spielen und wir verwöhnten unsere Gäste mit Käsekrainer, Grillfleisch, Bier und Wein. Während unsere Gäste im trockenen Zelt schlemmten, investierten unsere fleißigen Burschen gemeinsam mit den Burschen aus Tarsdorf in strömendem Regen mit unserem Maibaum all ihre Kraft ins Aufstellen des Maibaums. Mit jedem Hau-Ruck ragte der Baum ein Stückchen mehr in den Himmel hinauf. Um etwa 13:30 war es dann soweit – ein letztes Mal die Kräfte sammeln und anschieben – und der Baum stand. Unter Jubel und Applaus unserer Gäste wurde der Baum befestigt und gesichert und unsere fleißigen und regendurchnässten Burschen durften endlich ins trockene Zelt. Dort und auch an der Pilsbar ließen wir gemeinsam mit unseren Gästen diesen erfolgreichen Tag ausklingen.

Nachtrodeln in Schladming, 14. März 2015

Am Samstag, den 14. März, fuhren wir gemeinsam mit der Landjugend Haigermoos zum Nachtrodeln nach Schladming.

Nachdem wir uns bei der obersten Hütte mit Knödel und Ripperl gestärkt hatten, starteten wir voller Motivation die Fahrt ins Tal, beziehungsweise zur nächsten Hütte. 🙂

Im Tal angekommen, kehrten wir noch ein und nach lustigen Stunden fuhren wir, wenn auch leicht erschöpft, wieder nach Hause.

 

Fotos findest du unter: http://www.lj-stpantaleon.at/?p=1053

Lumpenball, 16.02.2015

Auch heuer besuchten wir am Rosenmontag den Lumpenball in Holzhausen. 17 Pontigoner verkleideten sich, wie schon beim Sportlerball, als Zirkusartisten und alles was dazu gehört. Um Mitternacht konnten wir als größte Gruppe ein tolles Geschenk in Empfang nehmen.

 

Fotos: http://www.lj-stpantaleon.at/?p=1013

Sportlergschnas

Am Samstag, den 07.02.2015, verkleideten sich 18 Pontigoner Landjugendliche als „Pontigoner Zirkus“ und besuchten das Gschnas des USV St. Pantaleon. Um Mitternacht wurde die größte Gruppe prämiert und wir konnten uns über den ersten Platz und somit über den Hauptpreis freuen. 🙂

 

Fotos dazu unter: http://www.lj-stpantaleon.at/?p=953

Stefaniball

Am Freitag, den 26. Dezember 2014, fuhren wir wie jedes Jahr zum Stefaniball der Landjugend St. Georgen, der im Gasthaus Traintinger in Holzhausen stattfand.

Nachdem kräftig das Tanzbein geschwungen wurde, durfte natürlich auch ein Besuch an der Bar nicht fehlen. 😉 Dort verbrachten so ziemlich alle 34 Pontigonerinnen und Pontigoner dann auch den Rest des Abends.

Bilder findest du unter: http://www.lj-stpantaleon.at/?p=904

Weihnachtsfeier

Am Sonntag, den 7. Dezember, fand unsere diesjährige Weihnachtsfeier im Gasthaus Vorauer in Seeleiten statt. Traditioneller Weise stellten unsere Neumitglieder wie jedes Jahr ihre Singkünste unter Beweis und gaben zwei wunderschöne Weihnachtsklassiker zum Besten. 😉

Anschließend verbrachten wir noch gemeinsam den Abend und für so manche war es eine sehr kurze Nacht. 🙂

Jahreshauptversammlung 2014

Am Freitag, den 28.11.2014, fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Neben 16 Neumitgliedern konnten wir auch einige Ehrengäste begrüßen.

Nach den tollen Berichten der Vorstandsmitglieder standen auch schon die Neuwahlen auf dem Programm. Der Vorstand für 2015 wurde wie folgt einstimmig gewählt:

Leiterin: Vanessa Hörmandinger

Leiter: Tobias Reichl

Leiterin Stv.: Theresa Gruber

Leiter Stv.: Stefan Lobentanz

Kassier: Christoph Lobentanz

Schriftführerin: Lisa Hauthaler

Schriftführerin Stv.: Sophia Erbschwendtner

Sportreferent: Johannes Huber

Bildungskoordinator: Thomas Gruber

Agrarreferent: Andreas Pabinger

Datenbankbeauftragter: Markus Ömer

Pressereferentin: Andrea Reiter

 

Hiermit möchten wir uns nochmals recht herzlich bei Agnes Pfaffinger und Iris Mehlhart für ihre Arbeit im Vorstand bedanken und freuen uns auf ein tolles und erfolgreiches Landjugendjahr 2015!

Cäcilia Konzert & Lj-Ball Tarsdorf

Am Samstag, den 8. November, besuchten wir das Cäcilia Konzert der Musikkapelle St. Pantaleon. Anschließend fuhren wir geschlossen mit ca. 20 Personen zum Ball der Landjugend Tarsdorf.

Welser Messe – Projektpräsentation

Am 07. September 2014 fuhren drei Pontigoner nach Wels, um mit vielen anderen Ortsgruppen aus ganz Oberösterreich das diesjährige Projekt, passend zum Jahresthema der Landjugend Oberösterreich „Landjugend is(s)t Mit Leib und Seele“ auf der Welser Herbstmesse zu präsentieren. Nachdem wir unser Jausenbrett belegt und mit viel Liebe dekoriert hatten, wurde die Ausstellung auch schon eröffnet und unzählige Besucher stürmten die ausgestellten Bretter. Auch eine Verkostung durfte nicht fehlen. Unser selbstgemachter Bio-Natur-Topfen kam so gut an, dass unser Jausenbrett binnen kürzester Zeit leergeräumt wurde. Nachdem alles wieder aufgeräumt war, stärkten wir uns noch im Zelt und anschließend traten wir nach einer gelungenen Präsentation die Heimreise an.

 

Fotos dazu: http://www.lj-stpantaleon.at/?p=665